Jan
16

Träume sind Schäume?

Geschrieben von Zaubi · (0) mal gelesen

An manchen Tagen denke ich über meinen Beruf nach.

Nicht, dass ich falsch verstanden werde. Ich liebe meinen Beruf und mache ihn gerne. Aber es ist nicht mein Traumberuf.Wie könnte er auch ? Kennt irgendjemand Kinder , die sagen: Ohhhhhh mein Traumberuf ist (Arbeits-) Vermittler? Ich kenne nicht ein Einziges.

Hätte mir jemand in meiner Jugend gesagt, dass ich diesen Beruf mal ausübe hätte ich denjenigen auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen.

Mein Traum war immer ein Musikstudium.Leider holt einen doch immer die Realität ein.Ich spielte damals zwar 6 Instrumente, war mir aber relativ schnell darüber im Klaren, dass ich für ein Orchester nicht gut genug bin.Was also mit einem Musikstudium anfangen? Alternative : Auf Lehramt! Never, never und never !!!!!! Also hab ichs damals aufgegeben und habe eine Ausbildung im öffentlichen Dienst angefangen.

Na, soweit zum “Traumberuf”! Vom Musikus zur ARGEntin :-) Heute bringe ich auf meine Art manchen Leuten die Flötentöne bei :-)

Im Nachhinein bin ich sogar irgendwie froh diesen Beruf ergriffen zu haben, denn bei der heutigen Arbeitsmarktlage ist mein Beruf so ziemlich der einzig sichere Job, den man haben kann!

Es grüsst Euch mit einem Stück, dass ich damals gerne gespielt habe ( und auch konnte)

Sonate in C von Meister Amadeus :-)

Wenn Dir meine Artikel gefallen, dann abonniere doch meinen RSS Feed RSS Feed

Keine ähnlichen Artikel.

Trackback URL für diesen Artikel: http://zaubis-kosmos.de/traeume-sind-schaeume/trackback/

Categories : Zaubi nimmt ab
 


9 Kommentare

1

GuMo :knuddel:

Das ist ein sehr schönes Stück und ich würde mir dabei die Finger mindestens 367 mal brechen.

2

6 Musikinstrumente? Allein für diese haarsträubende Anzahl, die viele Geduld und deinen Einsatz gebührt dir mein vollster Respekt :eek: Wollte immer Bratsche lernen, aber ich durfte nicht. Bin mir mittlerweile auch nimmer so sicher, ob ich überhaupt die Geduld gehabt hätte. Welche Instrumente hast du denn gespielt? *neugierig sei*

Das mit den Traumberufen ist eh so ne Sache. Ich mache meinen Job auch gern, aber mein Traumberuf ist es auch nicht. Manchmal denke ich auch, ich hätte mein Studium beenden sollen. Dann wär ich jetzt sehr wahrscheinlich arbeitslos. Man muss halt Prioritäten setzen.

Übrigens… dein heutiger Blogeintrag gefällt mir richtig, richtig gut. Interessantes Thema zum zaubi-Innenleben und schön geschrieben :-)

3

Das bedurfte auch jahrelanger Übung bis ich soweit war. Und jetzt würde ich mir wahrscheinlich das ganze Handgelenk brechen

4

@ Gaso : ich habe klassische Gitarre gelernt ( siehe obiges Musikstück),
dazu Sopran-,Alt-,Tenor-,Bass- und Piccoloflöte
Ich wollte gerne noch Querflöte lernen, aber das hat Mutter mir verboten. Eine gute Querflöte kostet soviel wie ein durchschnittlicher Kleinwagen :heul:
naja, geduld musste dafür schon mitbringen und fürs Gitarrespielen eine gewissen Fingerfertigkeit und Hornhaut an den Fingern :egal:
Ich habe mit 5 Jahren angefangen Sopranflöte zu spielen, richtig bei einer Dipl. Musiklehrerin.
Nebenbei dann später auch noch im Chor gesungen. D.h. ich war neben der Schule an 5 von 7 Wochentagen im Musikunterricht und habe Sonntags noch im Kirchenchor gesungen.

5

Na, du würdest schon wieder in gange kommen wenn du mir das endlich mal beibringen würdest

6

Respekt für Dich Zaubi! Dieses Stück ist einfach wunderschön! Ich habe heute früh vor meinem PC gesessen und habe mich von dieser Musik davon tragen lassen. Ich mag ja nun nicht alles Klassische,aber dieses Stück gefällt mir ausgesprochen gut!Du hast wirklich eine tolle Begabung!Schade, daß Träume meistens Träume bleiben.Aber schön und gut ist es,daß man sie hat!Gnz liebe Grüße an Dich und Deine zwei Süßen und ein schönes Wochenende wünschen Oma Heidi und Opa Ralph! :wink: :wink:

7

@ Rio: jaja, die Zeit…… ich muss ja Vollzeit arbeiten, Blog schreiben, Blogs kommentieren, mich um Mann ( besonders intensiv) und Kind kümmern *gg
Irgendwann bring ich Dir das nochmal bei.

@ heidi: ja einige klassische Stücke sind sehr schön . Das hat mir damals auch sehr viel Spass gemacht.

8

Na, ich bin gespannt auf den tag, an dem du keine Ausreden mehr hast :egal:

Hinterlasse einen Kommentar zum Artikel

Hinweis: Bitte beachte die Datenschutzerklärung vor dem Absenden Deines Kommentars - durch das Senden akzeptierst Du sie. Keine Sorge, dort steht nur das, was der Gesetzgeber verlangt.

Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword oder Blog/Webseitennamen) oder mir Dein Kommentar zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor, Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart Dir sowas hier also bitte! Danke !

Blogdienste

Kommentatoren des Monats

Inhalt folgt noch