Archive for Schweinkram

Apr
28

Der Wischmop im Schleudergang

Posted by: Zaubi | Comments (13)

Heute schwelgten wir im Büro mal wieder in alten Erinnerungen..

Was haben wir herzlich gelacht. So kam uns die Erinnerung an die gute alte Frau N. , ihres Zeichens Oberfeldwebel der Putzbrigade in unserer kleinen Dienststelle, in der ich zur Ausbildung weilte.

Meine Güte, das war ein Drachen, wie er im Buche stand und wehe sie stand mit ihrem Feudel in deinem Büro und du hast es gewagt womöglich nach 17 Uhr noch zu arbeiten. Da wurde aber der Kasernenhofton rausgeholt und man als armer Mitarbeiter seines eigenen Büros verwiesen. Schliesslich musste ja geputzt werden.

Sie war schon ein Unikum, aber herzensgut. Anlegen sollte man sich jedoch nicht unbedingt mit ihr, wie so manch Mitarbeiter, aber auch Kunde (teilweise) schmerzhaft feststellen musste.

So begab es sich, dass ein wohl wohnungs-vielleicht auch orientierungsloser Arbeitsloser sein Glück im (beheizten) Keller unserer Dienststelle suchte. Angesichts der wohligen Wärme wurde ihm wohl auch sehr warm ums Herz….und nicht nur dort. Nunja, wie soll ich sagen? Ihn überkam wohl ein menschliches ( oder eher männliches) Bedürfnis der lustvolleren Art und er schickte sich an, sich diensbezüglich Linderung zu verschaffen.

Auf gut Deutsch: Er sass mit heruntergelassener Hose im Heizungskeller und schleuderte sich einen :-) Leider meinte es das Schicksal nicht gut mit ihm, denn sein Untergang nahte in Gestalt von Frau N. Sie bog um die Ecke mit ihrem Putzequipment in der Hand, erstarrte für einen kurzen Moment, um dann mit fürchterlichen Schimpftirade auf den armen Mann mit einem nassen Wischmop loszugehen.

Ungelogen! Sie prügelte mit einem nassen Wischmop auf den mit runtergelassener Hose flüchtenden Mann ein.Dieser suchte sein Heil in der Flucht und rannte ( so gut wie es mit heruntergelassener Hose nur geht) direkt…….auf den Marktplatz, der sich direkt vor unserer Dienststelle befindet.

Es war ein Bild für die Götter , als dieser halbnackte Kerl auf den Marktplatz rannte, verfolgt von Frau N. im Putzkittel und Wischmop in der Hand. Im übrigen befindet sich dort am Marktplatz auch eine Polizeiwache, deren Beamte sich sehr für dieses Geschehen interessierten :-)

Diese Geschichte wird mit Sicherheit noch viele Generationen überleben:-)

In diesem Sinne

Eure zaubi

Comments (13)

Blogdienste

Inhalt folgt noch

...

Statistik

Dieses Blog ist seit 11.1.2009 (112 Tage) online, enthält 70 Artikel und seit dem 12.1.2009 672 Kommentare von insgesamt 62 Lesern, bei denen ich mich dafür sehr bedanken möchte. Im Durchschnitt erscheinen 0,63 Artikel und 6,05 Kommentare pro Tag. Insgesamt besuchten diesen Blog schon 6480 User.

Zur Zeit sind 0 User online.