Schwanger…..und kein bisschen weise

Ich bin jetzt 16 Jahre bei meinem Verein, in dem ich arbeite . Aber an manchen Tagen bin selbst ich noch sprachlos.

Heute erst wieder geschehen: Beratungstermin eines Ehepaares. Er ( gut Deutsch sprechend) will sich unbedingt selbständig machen mit dem 438. Kiosk hier in unserer Stadt. Nach eingehender Beratung einigten wir uns auf ein Existenzgründerseminar bevor er sich das entgültig überlegt. Dann zu ihr. Sie: kein Wort Deutsch. Er: Aber meine Frau ist doch schwanger! Ich ( nach Blick in meinen schlauen PC): Warum weiss ich das nicht? Schulterzucken! Ich: Mutterpass dabei? Er : Nö! Ich hielt daraufhin einen netten freundlichen Vortrag , dass es wichtig ist, den Mutterpass immer dabei zu haben, falls mal was passiert.Er: Was soll denn passieren? Ich: Na, ihre Frau muss ja nur mal umfallen, dann weiss keiner , was mit ihr ist. Er: Aber man sieht doch, dass sie schwanger ist. Ich ( schon leicht aufseufzend): Das mag ja sein, aber im Mutterpass stehen ja auch so Sachen wie: Welche Untersuchungen sind gelaufen, liegt eine Risikoschwangerschaft vor, gibt es etwas Besonderes worauf man achten und und nicht zuletzt die Blutgruppe der Mutter und so weiter. Er ( nach kurzem Überlegen) : Da haben sie sicher recht, das hat uns noch keiner so erklärt. Ich: Ok, also immer Mutterpass dabei haben. Wann ist denn eigentlich der Entbindungstermin?Er : Am 1. März. Ich ( in etwas schrillerer Stimmlage): AM ERSTEN MÄRZ?????? In 3 Wochen ???????? Er ( schon leicht verunsichert) fragt nochmal seine Frau in ihrer Muttersprache. Sie nickt.Also da hab ich ihm erstmal einen Vortrag gehalten….dass es erstrecht wichtig ist, den Mutterpass dabei zu haben drei Wochen vor der Geburt, da man schliesslich stündlich mit Wehen rechnen muss.

Also da packste Dir echt an den Kopp!!! Mein Gyn hat mir damals 4 Wochen vor der Geburt bei Todesstrafe verboten auch nur zum Briefkasten ohne Mutterpass in der Tasche zu gehen!!!

Es gibt echt unvernüftige Schwangere. ich werde auch nie vergessen wie Rio und ich aus dem Geburtsvorbereitungskurs kamen und eine der (ebenfalls) hochschwangeren werdenden Mütter sich an der Bushaltestelle erstmal genüsslich eine Kippe angesteckt hat. Ich hab übrigens meine Zigaretten alle direkt nach meinem positiven Test an meine Kollegen verschenkt ( und ich glaube ich hatte noch insgesamt knapp 3 Schachteln im Schrank).

Kennt ihr auch so unvernünftige Schwangere????

Eure immer noch kopfschüttelnde Zaubi

Wenn Dir meine Artikel gefallen, dann abonniere doch meinen RSS Feed RSS Feed

Share and Enjoy:
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google
  • blogmarks
  • TwitThis
  • MySpace
  • Live
  • Yigg
  • Technorati
  • Webnews.de
  • LinkArena
  • MisterWong.DE

Tags: , , ,



7 Kommentare zu “Schwanger…..und kein bisschen weise”

  1. Rio sagt:

    Na dem hätt ich was erzählt … da brauchts doch nur ein bischen gesunden Menschenverstand zu und kein Diplom :rolleyes:

  2. heidi sagt:

    Hallo Zaubi! Also ehrlich, ich bin sprachlos über soviel Unverstand und Leichtsinn! Wie werden solche Menschen wohl später mal mit dem armen Kindchen umgehen, wenn die jetzt schon so larifari sind? :motz: :schreck: Liebe Grüße und bis Samstag! :wink:

  3. Gasoline sagt:

    Na, ich würde mal nicht zu schnell urteilen. Klar, ist das erschreckend, aber wenn man dem Mann wirklich glauben kann, dass sich noch niemand die Zeit genommen hat, ihm das vernünftig zu erklären, ist es auch wieder nicht so überraschend. Und die Frau versteht ja nix. Außerdem darf man nicht immer von sich selbst ausgehen im Umgang mit anderen Menschen, da rennen nämlcih manchmal Exemplare rum… :egal:

    Wisst ihr, ob es in anderen Ländern noch sowas wie nen Mutterpass gibt? Würd mich mal interessieren.

    Ich persönlich kenne und kannte keine Frau, die während der Schwangerschaft geraucht hat. Das soll’s früher aber deutlich öfter gegeben haben, zumindest den Erzählungen meiner Mutter nach. Zum Glück setzt sich da mittlerweile ein breiteres medizinisches Wissen durch. Mag man gar nicht dran denken, dass so ein Würmchen schon im Bauch vollgequalmt wird :eek:

  4. Zaubi sagt:

    Das mit dem Mutterpass in anderen Ländern ist eine gute Frage…. müsste man mal recherchieren

  5. Gasoline sagt:

    Weil so manche deutsche Eigenart löst in anderen Kulturkreisen ratlose Gesichter aus :D

    Habe mal bei wiki geguckt und da steht zumindest, dass es in Österreich was vergleichbares gibt. Von anderen Ländern steht da aber nix :nixweiss:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mutterpass

  6. heidi sagt:

    Ich wollte ganz bestimmt nicht vorschnell urteilen.Aber wenn man einen Mutterpass hat,ist es doch eigendlich selbstverständlich,daß der immer dabei ist,auch ohne das es einem erst erklärt werden muss!

  7. Rio sagt:

    Aaalso, einen Mutterpass gibt es sonst nurnoch in Polen. Danke Frau Google. Trotzdem hat man wie in so vielen Dingen eine Informationspflicht und mit Beginn der Schwangerschaft eine Sorgepflicht. Desweiteren wird bei Feststellung der Schwangerschaft genauestens über Sinn und Zweck des Mutterpasses aufgeklärt. Ob nun hin oder her, man hat sich zu informieren. Ob nun in anderen Ländern was anderes üblich ist oder nicht, man bekommt es fast bei jedem Arztbesuch gesagt. Und alles andere sind Ausreden.

Hinterlasse einen Kommentar

Statistik
Dieser Blog ist seit dem 11.1.2009 (29 Tage) online und enthält 26 Beiträge

Im Durchschnitt erscheinen 0,90 Beiträge und 9,21 Kommentare pro Tag

Ich bedanke mich bei allen 25 tollen Kommentatoren für die motivierenden und interessanten 258 Kommentare

Zur Zeit sind User 0 online